Ambulante Eingriffe

Großes Behandlungsspektrum.
Im eigenen Eingriffsraum.

In den überwiegenden Fällen lässt sich ein Eingriff ambulant durchführen. Das hat für den Patienten den Vorteil, sich nach relativ kurzer Eingriffsdauer in vertrauter Atmosphäre, zum Beispiel zu Hause, erholen zu können.

Ambulant viel möglich

Im Falle kleinerer chirurgischer Maßnahmen ist die Behandlung direkt bei Erstvorstellung möglich. Ambulante Eingriffe werden in der Regel unter Lokalanästhesie vorgenommen. Patienten können unmittelbar nach dem Eingriff die Praxis wieder verlassen. Weil für behandelte Patienten Einschränkungen für die Teilnahme am Straßenverkehr gelten, kann es sinnvoll sein, eine Begleitperson mitzubringen. Dies klären wir individuell im Patientengespräch. Unsere behandelnden Ärzte und das Praxisteam stehen Patienten für ihre Fragen sowie zur Klärung eventuell auftretender Beschwerden gerne zur Verfügung.

Ein ambulanter Eingriff kann auch in Vollnarkose durchgeführt werden. Nach dem Aufwachen in unserem Aufwachraum und der Kontrolle durch einen Narkosearzt kann der Heimweg wieder angetreten werden. Hier ist eine aktive Teilnahme am Straßenverkehr ausgeschlossen und die Rückfahrt mithilfe einer Begleitperson oder mit dem Taxi erforderlich.

Die Nachsorge ambulanter Eingriffe erfolgt – sofern nicht anders mit dem Überweiser vereinbart – durch uns.

Eingriffsraum der Praxisklinik für MKG-Chirurgie am Büsingpark
Ambulante Eingriffe können im eigenen Eingriffsraum unter Vollnarkose oder im Dämmerschlaf/Analgosedierung durchgeführt werden.